Veröffentlicht in Allgemein, Rezensionen

Girl Online on Tour

337 Seiten
337 Seiten

Inhalt

Penny ist überglücklich, endlich stimmt wieder alles zwischen Noah und ihr. Und es kommt noch besser: Sie können zwei ganze Wochen miteinander verbringen, denn Noah lädt sie ein, mit ihm auf Europatour zu gehen. Wie genial ist das denn? Doch was so faszinierend klingt, hat auch seine Schattenseiten. Es ist gar nicht so leicht, ständig als „die Freundin von Noah Flynn“ im Licht der Öffentlichkeit zu stehen. Noahs Terminplan ist vollgepackt bis obenhin, die Jungs aus der Band sind alles andere als freundlich zu ihr  und sie bekommt E-Mails von eifersüchtigen Fans, die ihr Angst machen. Ist das wirklich der perfekte Sommer, auf den Penny sich so gefreut hat? Ist die Liebe zu Noah stark genug um das alles auszuhalten?

Meinung:

Von dem ersten Teil (Girl Online ) war ich ja nicht ganz so begeistert allerdings war die Seite „Blogg dein Buch“ so nett mir den zweiten Teil als Rezensionsexemplar zu schicken, sodass ich dem 2.Band doch noch eine Chance geben konnte.

Und die hatte sie echt verdient. Zwar ist das Buch immer noch sehr klischeehaft und wenig realistisch (Ich meine wer erlaubt einem 16-jährigen Mädchen, dass unter Panikattacken leidet allein mit einem Popstar eine Tour quer durch Europa zu machen?). Aber irgendwie war es doch echt ganz süß und die beiden Protagonisten sind mir in diesem Band sehr ans Herz gewachsen.

Es war schön, Penny und Noah noch ein wenig besser kennen zu lernen und auch noch andere Seiten von Figuren zu sehen, die im ersten Teil nur eine kleinere Rolle gespielt hatten. Vor allem Penny war mir in diesem Buch sehr sympathisch da sie eine große Entwicklung durchgemacht hat und im zweiten Teil schon wesentlich reifer und erwachsener wirkt als im Ersten. Was mir besonders daran gefallen hat war, dass es ebend nicht mehr nur dieses superkitschige hoffnungslose verknallt sein aus Band eins war, sondern ihre Beziehung wirklich echt wurde.

Sehr interessant fand ich auch den Aspekt, dass man so ein bisschen das Leben auf Tour mit einem berühmten Pop Star kennen lernen konnte und wie schwer das doch ist, obwohl ich natürlich nicht weiß wie realistisch das Ganze ist..

An manchen Stellen hätte ich mir allerdings gewünscht, dass Penny mal früher denn Mund aufmacht und sich nicht immer wieder von Noah abschieben lässt.

Der Schreibstil war wieder sehr einfach, da ich das Buch allerdings auf Englisch gelesen habe ist mir das sehr entgegen gekommen;)

Auch die Botschaft in dem Buch, dass man an sich selbst glauben muss um die eigenen Ziele zu erfüllen und nicht für andere diese Ziele zurückstecken sollte, finde ich echt gelungen:)

Das Buch lässt sich gut in einem Wort zusammenfassen und das ist „süß“. Auch wenn die Protagonisten in dem Buch schon viel erwachsener wirken als im ersten Teil verspricht die Liebesgeschichte nicht allzu viel Tiefgang. Eine nette Geschichte für zwischendurch;)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s