Veröffentlicht in Allgemein, Rezensionen

Girl Online – Zoe Sugg

410 Seiten
410 Seiten

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest 2015 und konntet viel Zeit mit eurer Familie und euren Freunden verbringen. Morgen ist die Weihnachtszeit ja leider schon wieder vorbei:( Falls ihr wissen wollt, welche Bücher ich so zu Weihnachten geschenkt bekommen habe könnt ihr gerne mal auf unserer Instagram Seite vorbei gucken (addictiontoreading.wordpress). Aber jetzt kommen wir mal zur Rezension…

Inhalt

Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen „Girl Online – Zoe Sugg“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Rezensionen

Red Rising- Pierce Brown

560 Seiten Heyne Verlag
560 Seiten Heyne Verlag

Inhalt

In einer Welt, die dich belügt musst du selbst zum Lügner werden!

Darrows Welt ist brutal und dunkel. Wie alle Roten schuftet er in den Minen der Mars, um ein Leben auf der Oberfläche möglich zu machen. Doch dann wird seine große Liebe getötet, und Darrow erfährt ein schreckliches Geheimnis: Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht, die Goldenen, leben in dekadentem Luxus. Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen.

Meine Meinung

Ich kann schon mal soviel verraten, dass das Buch definitiv zu meinen Jahreshighlights gehören wird. „Red Rising- Pierce Brown“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Rezensionen

Silber: Das dritte Buch der Träume – Kerstin Gier

464 Seiten
464 Seiten

Vorneweg muss ich erstmal sagen, dass mir die ersten beiden Bände der Silber Trilogie sehr gut gefallen habe. Obwohl ich den zweiten schon ein wenig schwächer fand als den Ersten. Diese negative Entwicklung hat sich leider im dritten Band fortgesetzt, sodass ich doch recht enttäuscht war.

Aber erstmal ein paar Worte zum Schreibstil – und der war wie immer grandios! Obwohl ich glaube zu Kerstin Giers Schreibstil nicht mehr viel sagen zu müssen. Er war wie immer locker, leicht und unglaublich lustig, was dazu führte, dass die Seiten nur so dahin geflogen sind:)

Das war für mich aber auch leider das einzig wirklich positive  an dem Buch…

Was mich am meisten an dem Buch gestört hat war die Handlung, denn die war ziemlich vorhersehbar und an keiner Stelle richtig spannend. Was ich ich ziemlich verwundernd und gleichzeitig irritierend fand war die Tatsache, dass Kerstin Gier sehr viele Ereignisse in Rückblenden erzählt hat während nebenher eine langweilige Szene läuft in der nur geredet wird.

Der Plot war meiner Meinung nach ziemlich einfallslos und ich hatte die ganze Zeit im Schlussteil das Gefühl, dass Kerstin Gier am Ende unter Zeitdruck stand und den Schlussteil schnell hinter sich bringen wollte, während im Gegensatz dazu der Anfang ziemlich langgezogen wurde.

Die Charaktere, die ich in den ersten beiden Bänden noch echt gerne mochte, haben mich in dem Teil zeitweise echt  genervt. Besonders Livs Handlungen fand ich meistens überhaupt nicht nachvollziehbar und Henry fand ich einfach viel zu perfekt. Sein Charakter war mir einfach viel zu rund ohne Ecken und Kanten, was in mir von Seite zu Seite unsympathischer machte. Bis zuletzt hatte ich noch gehofft, dass Henry Liv die ganze Zeit hintergangen hat und er noch ein dunkles Geheimnis mit sich trägt. Denn dann hätte Liv mit Grayson zusammen kommen können, der mir in dem Teil unglaublich sympathisch war;)

Alles in allem bin ich von dem Buch nicht sonderlich begeistert. Natürlich würde ich euch raten es trotzdem zu lesen wenn ihr die beiden ersten Bände schon gelesen habt weil man natürlich wissen will wie es ausgeht. Ich würde euch nur raten nicht zu hohe Ansprüche an das Buch zu haben, wie ich sie hatte, dann werdet ihr auch nicht so sehr enttäuscht. Allerdings muss ich euch vorwarnen denn meiner Meinung nach sind am Ende viele Fragen unbeantwortet geblieben (aber keine Angst wer Secrecy ist erfährt man ;))

Falls ihr das Buch schon gelesen habt, könnt ihr ja mal eure Meinung zu dem Buch schreiben 🙂