Veröffentlicht in Allgemein, Bücherregal

Bücherregal – Tour

Heute zeige ich euch mein Bücheregal:) Auf der Suche nach einem geeigneten Tag bin ich auf eine Aktion von Ankas Geblubber gestoßen. (http://ankas-geblubber.blogspot.de/2014/04/ankas-blubber-tour-durch-prominente.html), die uns Bücherregale bekannter Leute gezeigt hat. Die Aktion ist zwar schon etwas über ein Jahr her aber da mir die Fragen so gut gefallen haben und sie alle Blogger dazu aufgerufen hat auch mitzumachen kommen hier nun meine Antworten:

Erstmal gebe ich euch einen Überblick über mein Bücherregal:

blog 22.11.15 023 (2)

1.Welches Buch steht am längsten in deinem Bücherregal?

blog 22.11.15 024 (2)

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht sicher welches Buch, ich am längsten besitze. Aber bei diesem Buch weiß ich, dass es schon sehr alt sein muss denn meine Eltern haben es mir zu Weihnachten immer vorgelesen. Sogar heute lese ich es hin und wieder zur Weihnachtszeit weil die Geschichte so herzzerreißend und gleichzeitig so schön ist;)

2.Welches Buch ist erst vor kurzem in dein Bücherregal eingezogen?

blog 22.11.15 025 (2)

Den dritten Band der Silber Triologie musste ich mir natürlich sofort holen nach dem er erschienen war. Im Moment bin ich auf Seite 280 und komm nicht wirklich weiter. Das Buch konnte mich bisher überhaupt nicht überzeugen:( Zwar ist Kerstin Giers Schreibstil wie immer wirklich klasse aber sonst ist bisher noch nichts wirklich spannendes passiert. Die ersten beiden Teile haben mir definitiv besser gefallen aber vielleicht wird das ja noch 😉

3.Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du bereits mehrfach gelesen?

blog 22.11.15 026 (2)

Eigentlich gar keins. Allerdings habe ich vor ungefähr drei Jahren „Tote Mädchen Lügen nicht“ von Jay Asher gelesen. Und genau dieses Buch lesen wir auch gerade im Englisch Unterricht. Mir hat das Buch übrigens gar nicht gefallen:( (Ich weiß aber, dass sehr viele das Buch sehr gerne mögen. Habt ihr es schon gelesen und wie fandet ihr es?)

4.Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du noch nicht gelesen?

Zu viele um sie aufzuschreiben;) Aber in nächster Zeit habe ich mir die Selection Reihe und Red Rising vorgenommen.

5.Welche/n Autor/in trifft man in deinem Bücherregal am häufigsten an?

blog 22.11.15 027 (2)

Das ist lustigerweise Jeff Kinney. Die Gregs-Tagebücher habe ich einfach früher geliebt und es hat mich doch ziemlich überrascht, dass ich von diesem Autor die meisten Bücher habe da ich das letzte vor 2 Jahren gekauft habe. Außerdem würde ich Jeff Kinney mittlerweile nicht mehr zu meinen Lieblingsautoren zählen 😉

6.Welche Ordnung herrscht in deinem Bücherregal? (sortierst du nach Autoren, Farbe, Genre,… oder gar nicht)

Die Reihen stehen bei mir natürlich zusammen. Außerdem habe ich vor einiger Zeit mal probiert nach Genre zu sortieren, was ich allerdings ziemlich schnell wieder aufgegeben habe;)

7.Welches Buch aus deinem Bücherregal hat dich enttäuscht?

Wie schon oben erwähnt konnte mich „Tote Mädchen lügen nicht “ von Jay Asher nicht wirklich überzeugen Ich fand das Buch an keiner Stelle richtig spannend ,was meiner Meinung nach  mit dem Schreibstil zu tun hat:( Aber ich würde mich freuen wenn ihre eure Meinung zud em Buch in die Kommentare schreibt!;)

8.Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du bereits mehrfach empfohlen?

blog 22.11.15 029 (2)

Die Legend-Triologie ist nach die Tribute von Panem meine allerliebste Dystopie. Ich liebe die Charaktere – June ist eine meiner Lieblingsprotagonisten überhaupt, aber auch alle anderen Charaktere sind super ausgearbeitet. Die Bücher sind durchweg spannend und es gibt viele überraschende Wendungen. Ein absolutes Muss für alle Tribute von Panem Fans!

9.Welches Buch ist ein besonderer Schatz in deinem Bücherregal und warum?

blog 22.11.15 031blog 22.11.15 030 (2)

 

 

 

 

 

 

Das sind auf jeden Fall die Tribute von Panem. Erstens sind das meine absoluten Lieblingsbücher – warum muss ich wohl nicht erklären:). Aber auch die Cover sind einfach wunderschön!!

Aber auch die Göttlich Triologie ist ein besonderer Schatz in meinem Bücherregal. Zwar konnten mich diese Bücher nicht ganz so stark vom Inhalt überzeugen wie Ersteres (obwohl sie auch nicht schlecht waren:)).  Allerdings finde ich dass die Bücher in diesem Schuber einfach wunderschön im Regal ausschauen:) Dazu kommt das das bisher mein einziger Schuber ist:( (Aber das wird nicht lange so bleiben!!;))

11.Welches Buch steht nicht in deinem Bücherregal, weil du es gerade liest?

Das ist, wie bereits erwähnt, Silber. Wen ich es denn endlich schaffe es zu beenden werde ich danach Red Rising von Pierce Brown lesen.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Rezepte

Schwarz-Weiß Schleifen

Heute habe ich für euch ein Rezept für Kekse, was nicht nur sehr gut schmeckt sondern sich auch wunderbar zur Weihnachtszeit zum verschenken eignet:) Ich hatte am Wochenende mal wieder Lust verspürt zu backen, was wahrscheinlich auch an der aufkommenden Weihnachtsstimmung lag. Dieses Rezept habe ich in einer Zeitschrift gefunden und musste es natürlich sofort ausprobieren. Und da es mir wirklich mega gut geschmeckt hat stand für mich fest dass ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten darf;)

Ihr braucht (für etwa 40 Stück):

Für das Backblech:

Backpapier

Knetteig:

300 g Weizenmehl                                                                                                                 1 Msp. Backpulver                                                                                                                 75 g Zucker                                                                                                                             1/2 Röhrchen Rum-Aroma                                                                                                   1 Prise Salz                                                                                                                               1 Ei (Größe M)                                                                                                                       150 g weiche Butter oder Margarine                                                                                  1 EL Milch

Für den dunklen Teig:

50 g Kuvertüre Zartbitter                                                                                                   25 g Weizenmehl (etwa 2 EL)

Zum Bestreichen:

etwa 1 EL Milch

Zum Verzieren:

etwa 25 g Kuvertüre Zartbitter                                                                                          etwas Puderzucker

1.Vorbereiten: Für den dunklen Teig Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad nach Packungsanleitung schmelzen.

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 001 (2)

2.Knetteig: Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Teig halbieren.

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 002 (2)Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 003 (2)

 

Eine Teighälfte mit geschmolzener Kuvertüre und Mehl zu einem glatten „Schoko-Teig“ verkneten. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen und getrennt in Frischhaltefolien gewickelt etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Inzwischen Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen. Ober-/ Unterhitze: etwa 180 °C    Heißluft: etwa 160°C

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 005 (2)Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 006 (2) 

Beide Teigstücken auf leicht bemehlter Arbeitsfläche jeweils zu einem Quadrat (24 x 24 cm) ausrollen. Ein Quadrat dünn mit Milch bestreichen und das andere Quadrat mit Hilfe des Teigrollers darauflegen und andrücken.

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 007 (2) Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 008 (2)

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 010 (2)

Teigstück in drei Streifen je 8 cm Breite schneiden. Jeden Streifen in jeweils 12 etwa 2 cm breite Streifen schneiden.

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 011 (2)Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 013 (2)

Jeden Teigstreifen einmal gegeneinander verdrehen, auf das Backblech legen und backen.

Einschub: Mitte      Backzeit: etwa 15 Minuten

Gebäck mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 014 (2)Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 015 (2)

 

 

 

 

 

 

3. Verzieren: Kuvertüre in einen kleinen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und im Wasserbad schmelzen. Eine kleine Ecke abschneiden. Die Streifen jeweils auf einer Seite damit besprenkeln und fest werden lassen. Die andere Seite fest werden lassen.

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 018 (2)

 

Schwarz-Weiß Schleifen Blog backen 019 (2)Guten Appetit

Ich hoffe euch hat das Rezept gefallen und ihr habt jetzt Lust bekommen sofort los zu Backen. Falls ihr das Rezept ausprobieren werdet könnt ihr mir ja mal in die Kommentare schreiben wie es euch geschmeckt hat.

 

Veröffentlicht in Allgemein, DIY´s, Kreative Ecke

Heiße Schokoladen Christbaumkugeln

wpid-6v9nmrmb9x.png

Hi Leute,

ich hab mir gedacht dass, dieser DIY ganz gut passt da Morgen die Weihnachtszeit los geht und alles sich darum dreht was man seinen Liebsten schenken könnte. Dieser DIY ist eigentlich ganz einfach, also lasst uns anfangen.

Was ihr braucht: eine durchsichte Christbaumkugel, Kakaopulver, kleine Marshmallows, und Extras wie Schokotröpfchen und Streußel

Das Kakaopulver, die Streußel und Schokotröpfchen bekommt ihr in jedem Supermarkt für wenig Geld. Die kleinen Marshmalows hab ich bei Kaufland und die Kugel in einem Bastelfachgeschäft gekauft. Das alles kostet im etwa 8 bis 10 Euro. Aber da die meisten Streußel, Schokotröpfchen und Kakaopulver zu Hause haben sollten, kostet es nur etwa 5 Euro. Mit den Materialien könnt ihr dann selbstverständlich mehrere dieser Kugeln machen.

  1. Wascht die Kugel gut aus und lasst sie trocknen.
  2. Füllt vorischtig das Kakaopulver hinein.
  3. Jetzt Könnt ihr verschiedene Schichten aus den Streußeln und den Schokotröpfchen machen
  4. Füllt jetzt noch die Marshmallow hinein.
  5. Als letztes könnt ihr oben an der Kugel noch eine Schleife zum Aufhängen anbringen.

Wenn ihr oder euer Beschenkter dann die Kugel trinken möchte müsst ihr einfach Milch erhitzen und dann den Inhalt der Kugel hinein füllen.

Ich hoffe diese Idee hilft euch und erspart euch ein wenig der gestressten Geschenkesuche, wenn ihr noch mehr DIY´s für Weihnachten sehen wollt dann schreibt es mir in die Komentare. Ihr könnt natürlich auch DIY Vorschläge da lassen, dann werde ich mal schauen was sich umsetzen lässt 😀

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Kreative Ecke

Neue Kategorie

Hi Leute,

heute gehts mit unserer neuen Kategorie los. Hier werden wir für euch DIY Ideen, Lifestyle Tipps und Rezepte hochladen. Für die, die noch nicht wissen was DIY´s sind hier eine kurze Erklärung: DIY bedeutet Do It Yourself, somit geht es darum selber Sachen zu basteln, bauen oder zu malen. Es geht einfach darum kreativ zu sein und selber Dinge zu „Enwickeln“. In der Spalte Rezepte werden wir wie der Name schon sagt Rezepte hochladen und bei Lifestyle Tipps kommt alles was euch interessieren und helfen könnte. Aber jetzt möchte ich euch verraten warum wir jetzt auch adere Kategorien machen, der Grund ist einfach dass wir einfach nicht nur gerne lesen sondern auch mit total viel Spaß neue Sachen ausprobieren und privat auch viele DIY´s machen. Deswegen haben wir uns gedacht, warum nicht einfach unsere DIY Ideen mit anderen Teilen.

Woher kommen die Ideen und Bilder?

Wir lassen uns auch von anderen inspirieren z.B. nehmen wir viele unserer DIY Ideen von We heart it, Tumblr oder Pinterest. Ein paar der Bilder die wir für die Beiträge in dieser Kategorie verwenden werden, werden auch von diesen Plattformen kommen. Die Rezepte werden auch zum Teil aus Büchern kommen, aber genau so von uns selbst erfundene oder noch die alten von unseren Uroma´s. Ach und keine Sorge alle Rezepte haben wir selbst ausprobiert und laden nur die besten hoch.

Wie sieht das ganze aus?

Die Beiträge werden im etwa so augebaut sein: zuerst kommt ein Bild wo man entwerder das Endprodukt oder eine Anleitung sieht, darunter werden wir dann die einzelnen Arbeitsschritte in einem Text erklärt.

So, mehr gibt es dazu erst mal nicht zu erzählen. Ach doch eine kurze Info noch, heute laden wir das erste Rezept hoch. Also nicht verpassen 😉

Veröffentlicht in Allgemein, Challenges und Tags

Liebster Award

liebsteraward

Hi Leute,

wir wurden von der lieben Schäfches Mediatrie die uns schon seit anfang an unterstützt und der wir sehr dankbar dafür sind, für diesen Award „getaggt“. Auf dem Link kommt ihr zu ihrer Seite, wir würden uns freuen wenn ihr auch bei ihr mal vorbeischaut:

https://schaefchensmediatrie.wordpress.com/2015/11/10/liebster-award/#more-1026

Also lasst uns erst mal die Regeln anschauen:

  1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  2. Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  3. Füge eines der Buttons von Liebster Award in deinen Beitrag ein.
  4. Beantworte die dir gestellten Fragen. 
  5. Erstelle elf neue Fragen für die Blogger, die du nominierst. 
  6. Nominiere 5 bis 11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  7. Informiere die Blogger per Kommentar darüber, dass du sie nominiert hast.

Fragen und Antworten

1.Wobei kannst Du nach einem stressigen Tag am besten abschalten?

Nach einem stressigen Tag kuscheln wir uns am liebsten mit einer heißen Tasse Tee, Flauschesocken und einem guten Buch ins Bett. Beim Lesen können wir einfach am Besten abschalten. Man taucht einfach in eine völlig andere Welt ab ud vergisst alles um sich herum. Ich denke dieses Gefüh kennt jeder Büchernerd;).

2.Du darfst einen Tag in die Vergangenheit reisen. Wohin geht die Reise?

Über diese Frage haben wir beide sehr lange nachgedacht. Aber wir würden beide unglaublich gerne mal in ein Live Konzert von Elvis Presley gehen. Wir sind beide unglaublich roße Elvis-Fans und gehen zu seiner Musik richtig ab;)

3.Wer oder Was inspiriert Dich?

Diese Fragen finden wir beide recht schwer weil uns viele verschiedene Dinge inspirieren. Einerseits inspirieren uns natürlich soziale Medien – wie Tumlr, Twitter und Instagram (wir haben übrigens auch unseren eigenen Instagram-Account: addictiontoreading.wordpress). Andererseits inspirieren uns auch lyrische Texte und Bücher (Tipp(!!): Clockwork Angel) und kleine Dinge die wir im Alltag beobachten. Und natürlich Musiktexte (Elvys!!).

4.Die Kofferfrage: Welche 5 Teile würdest Du mit auf eine einsame Insel nehmen?

Bei dieser Frage ware wir uns beide einig: auf jeden Fall den anderen, denn zu zwei ist die Überlebenschance auf jeden Fall höher;), dann natülich Bücher (gegen die Langeweile;)), ein Messer zur Verteidigung, Streichhölzer und eine Salzwasserreinigungsanlage;).

5.Wie würde Dein perfekter Tag aussehen?

wir konnten uns beide nicht richtig entscheiden ob wir lieber den ganzen Tag total entspannt angehn würden oder richtig Actioreich. Aus diesem Grund haben wir für euch zwei verschiedene perfekte Tage erstellt, der erste Tag ist total entspannt und er zweite wird Action pur.

Tag 1

Wir würden erst mal so bis um 9.00 Uhr schlafen und uns dann fertig machen, so dass wir um 10.00 bis 10.30 los zum Brunch können. Dort würden wir uns erst mal richtig satt essen ;D. Wenn wir dann satt wären würden wir den Rest des Tages im Spar verbrigen, am Abend würden wir in ein schönens Restaurante gehen und zum Abschluss noch in eine kleine Bar zu einer Volesung.

Tag 2

An unserem zweiten perfekten Tag würden wir schon um 5.30 Uhr aufstehen damit wir um 6.30 los könnten zur Trampolin Halle dort würden wir den ersten Teil des Vormittags verbringen. Später (so um 10.00) würden wir los zum Surfen, am Nachmittag weiter zum Bungee jumpen um am Abend todmüde ins Bett zu fallen;)

6.David gegen Goliath: Buch oder Verfilmung, was ist Dir lieber?

Auf jeden Fall Bücher. Bei Büchern bleib viel mehr Phantasie. Trotzem schauen wir uns gerne Buchverfilmungen an da es unserer Meinung nach wahnsinnig interessant ist zu sehen wie andere Menschen das Buch und die Welt darin umgesetzt haben.

7.Was ist Dein größter Traum?

Ich denke ich kann für uns beide sprechen wenn ich sage, dass wir keine wirklichen Träume haben sondern das Leben auf uns zukommen lassen wollen. Wir wünschen uns für die Zukunft einfach unser Leben so leben zu können wie wir es wollen und uns nicht von anderen einschränken zu lassen.

8.Was ist dein Lebensmotto?

Die KUNST des Lebens besteht darin, im REGEN zu tanzen anstatt auf die SONNE zu warten.

9. Mit welchem Charakter aus Film oder Buch kannst Du Dich identifizieren?

Seit wir klei sind haben uns die drei ??? immer fasziniert und uns beim erwachsen werden begleitet. Besonders mit Justus und Bob können wir uns bis heute sehr gut identifiezieren. Einerseits sind wir wie Justus -aufgeweckt und neugierig- andererseits wie Bob -homorvoll, still und denoch aufgeweckt.

10. Du hast die Wahl: Burger oder Reiswaffel?

Wir würden eher Burger wählen, da wir sehr herzhafte Menschen sind. Unser Lebenszweck sind Burger 😄

11. Hattest du als Kind einen Traumberuf?

Als Kind wollte ich (Vicky) immer Tierärztin werden, bis ich bei einem Praktikum eine Katze Würmer kotzen gesehen habe. Ich (Karla) wollte immer Ballerina, Autorin und Weltverbesserin werden.

 

Nominierte Blogger

Steffi K. und Steffi G.   http://kunterbuntestagebuch.com/

Anna: https://annasbookparadise.wordpress.com/

Unsere Fragen:

1.Welchen Charakter aus einem Buch oder Film kannst du nicht ausstehen und warum?

2.Welchen Film hast du als letztes gesehen und wie hat er dir gefallen?

3.An welchem Ort würdest du gerade am liebsten sein?

4.Kannst du Pepsi von Cola unterscheiden?

5.In die Welt aus welchem Buch würdest du gerne einmal reisen?

6.Was würdest du mit 1 Millionen Euro machen? Würde sich in deinem Leben etwas verändern?

7.Was würdest du sagen wenn dir alle Menschen auf der ganzen Welt zuhören würden?

8.Was war/ist dein Lieblingsfach in der Schule?

9.Was ist dein Lieblingsplatz zum Lesen?

10.Mit wem würdest du gerne einmal essen gehen?

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Rezensionen

Endgame 2: Die Hoffnung – James Frey

580 Seiten
580 Seiten

 

Schon der erste Band von der Endgame Trilogie hat mir nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wahnsinnig gut gefallen. Ich mochte den Schreibstil, die Action und besonders die Charaktere haben es mir angetan. Nur die vielen Perspektivenwechsel fand ich mit unter etwas verwirrend.

Ich hatte das genaue Datum wann der zweite Teil erscheint gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt und deshalb war ich umso überraschter, aber auch erfreuter als es mich in der Buchhandlung anlächelte, sodass ich es mir natürlich sofort kaufen musste.

Inhalt

Zwölf waren auserwählt, aber nur neun haben überlebt. Das gnadenlose Spiel geht weiter. Nachdem Sarah den ersten Schlüssel gefunden hat, ist sie gemeinsam mit Jago nach London geflüchtet. Doch auch dort spitzen sich die Dinge zu – bis zu dem Punkt, an dem Jago den Auftrag erhält, Sarah zu töten. Wie wird er sich entscheiden? Und wollen die beiden wirklich noch weiter Teil eines Spiels sein, das ihre Liebe zerstört? Auch die anderen Spieler müssen sich entscheiden: Spielen sie noch nach den Regeln von Endgame oder nach ihren eigenen? Denn längst glauben nicht mehr alle von ihnen dass Endgame der richtige Weg ist…

Meine Meinung

Mir persönlich hat der zweite Band sogar noch besser gefallen als der erste. Das lag vor allem daran dass die Kapitel länger waren und es deshalb nicht so viele Perspektivenwechsel gab was größtenteils daran lag, dass einige der 12 Spieler schon im ersten Teil gestorben sind.

Der Schreibstil konnte mich wie schon im ersten Teil sofort wieder in die dystopische Welt um Endgame ziehen. Zwar wird alles aus einer allwissenden Erzählperspektive geschildert allerdings erinnert es stellenweise stark an eine personale Erzählweise. James Frey Schreibstil ist sehr bildlich. Je nachdem welcher Protagonist gerade im Mittelpunkt steht wird alles nüchtern und emotionslos oder sehr emotional beschrieben. So wurden sehr gut die verschiedene Eigenarten und Charakterzüge der grandios ausgearbeiteten Protagonisten dargestellt.

Teilweise ist das Buch sehr brutal und grausam, aber das gehört nun mal zu Endgame und sorgt für viel Spannung und Action!

Besonders gut gefallen hat mir, dass nun auch die Menschen, außerhalb der 12 Geschlechter, von Endgame und dem drohenden Weltuntergang erfahren. So kann man noch stärker in die Welt von Endgame abtauchen da man immer wieder selber überlegt wie man  reagieren und sich verhalten würde. Außerdem macht das das Buch zu etwas Besonderem was ich so noch nicht gelesen habe da es meines Wissens nach nicht viele Bücher gibt die sich mit der Zeit kurz vor dem Weltuntergang beschäftigen.

Alles in allem hat mich der Zweite Teil von Endgame mit seien hervorragend ausgearbeiteten Protagonisten und den vielen spannungsbeladenen Actionszenen vollends überzeugen können!

 

Veröffentlicht in Allgemein, Challenges und Tags, Rezensionen

City Of Ashes – Cassandra Clare

453 Seiten
453 Seiten

Das erste Buch in der Autumn-Read Challenge habe ich zwar schon vor etwas längerer Zeit beendet, habe bis jetzt aber noch nicht die Zeit gefunden es zu rezensieren. Ich denke, dass ich aufgrund der Schulstresses, den ich im Moment habe die Challenge verlängern muss da ich es bin Ende November nicht mehr schaffen werde alle Challenge-Bücher zu lesen:( Aber nun zu meiner kurzen Rezension…

Klappentext:

                                                                                                                                                Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Aber was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal-und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Meine Meinung:

Den ersten Band der Chroniken der Unterwelt Reihe von Cassandra Clare habe vor ungefähr einem halben Jahr gelesen allerdings wird man ab der ersten Seiten   sofort wieder in die Welt der Dämonen und Schattenjägern gezogen.

Clary hat mich auch in diesem Band vollends überzeugt. Sie ist einfach super sympathisch, ihre Handlungen sind nachvollziehbar und ich habe die ganze zeit mit ihr mitgefühlt (mitgelitten;)) Dieser Band wird nicht nur aus Clarys Sicht erzählt sondern auch aus der Sicht von Jace und dem Werwolfmädchen Maia, das wir in dem Buch kennenlernen. Dadurch wird die Geschichte noch abwechslungsreicher und spannender!

Besonders gut haben mir die Nebencharaktere in dem Buch gefallen, besonders Maia aber auch Charaktere, die nur kurz die Bühne betreten kann man sich sofort lebhaft vorstellen.

Die Geschichte an sich ist, wie im ersten Teil, sehr actionbeladen, fantasiereich, lustig aber auch sehr gefühlvoll!

Für mich gab es sehr viele unerwartete Wendungen in dem Buch und es blieb durchweg spannend. Am Ende gibt es einen ganz fieser Cliffhänger sodass man sofort weiterlesen möchte;)

„[…]Jeder Mensch muss  eigene Entscheidungen treffen und niemand hat das Recht, uns diese Wahlmöglichkeit vorzuenthalten. Nicht einmal aus Liebe.“                                                                     aus City of Ashes, Cassandra Clare